FÜR SIE: Checkliste zur Vorbereitung einer Verfahrensdokumentation

Die Verfahrensdokumentation: keine Sorgen bei Betriebsprüfungen

WER? WIE? WAS? WELCHE SYSTEME WERDEN VON WEM GENUTZT UND WIE EINGESETZT

Die Vorlage einer solchen Dokumentation ist Pflicht bei künftigen Betriebsprüfungen.

 

Sie beschreibt alle Bearbeitungsvorgänge rund um Ihre Belege und dokumentiert die eingesetzten Systeme.

Betriebsprüfungen - irgendwie unbehaglich.

Bei angesetzten Betriebsprüfungen entsteht für die meisten Inhaber erst einmal ein unangenehmes Bauchgefühl.

 

Dies resultiert meistens daraus, dass man an die Zusammenstellung der Unterlagen von 4 Jahren denkt und irgendwie sich auch nicht sicher ist, ob man gleich alles so findet. Und waren da nicht noch Sachen, die der Steuerberater haben wollte, aber man es nicht geliefert hat, weil wieder irgendwas anderes dazwischen kam?

 

 

Und ja, der Steuerberater hat die Dokumentationspflichten schon einmal erwähnt, weil aber nichts anstand, hat man das bisher nicht gemacht. Man selbst braucht es ja nicht und es ist nur wieder Mehrarbeit und eine Forderung des Finanzamtes.

Ordner für Belege
Checkliste Verfahrensdokumentation

jetzt (für 0€) meine Checkliste:

Checkliste für die Vorbereitung einer Verfahrensdokumentation

Mit dieser Checkliste verschaffen Sie sich schnell einen Überblick, welche Hardware und Software-Systeme bei Ihnen im Einsatz sind und in einer Verfahrensdokumentation beschrieben werden sollten.

Was bringt mir eine solche Dokumentation?

Sicherheit bei Betriebsprüfungen

Das bedeutet ganz konkret. Ihre Buchführung kann nicht wegen Fehlen der Dokumentation verworfen werden.
Liegt eine Verfahrensdokumentation vor, kann der Prüfer anhand der eingesetzten Systeme 

einen guten Eindruck gewinnen. 

Im Anschluss wird er sich noch ein paar steuerliche Sachverhalte ansehen. 

Diese bespricht er dann jedoch mit Ihrem Steuerberater.

Keine pauschalen Zuschätzungen

Wenn eine Buchführung verworfen wird, weil zum Beispiel keine Verfahrensdokumentation vorliegt, 

können pauschale Hinzu-Schätzungen gemacht werden. 

 

Diese können bis zu 10 % vom Umsatz pro Jahr betragen. 

Wenn man bedenkt das meistens ein Zeitraum von 4 Jahren geprüft wird,

kann das zu einer hohen Steuer-Nachzahlung führen.

Sie erfüllen damit alle gesetzlichen Vorschriften

Mit dem Einsatz einer Online-Software für Ihre Buchführung und die entsprechende

Verfahrensdokumentation erfüllen Sie alle gesetzlichen Vorgaben.

Sie brauchen sich darum keine Sorgen mehr zu machen und kümmern sich ganz einfach um Ihre Kunden.

 

Verfahrensdokumentation

Neugierig geworden?

Ich habe noch Fragen

Sie haben Fragen zur Umstellung und dem Aufwand für Sie? 

Das ist vollkommen verständlich – gerne beantworte ich hierzu Ihre Fragen.

Ich nutze bereits ein System

Sie nutzen für Ihre Angebote und Rechnungen bereits ein System und wissen nicht, ob das auch passt. 

Schreiben Sie mir, was Sie nutzen und ich prüfe gerne, ob das passt und wie eine Lösung aussehen könnte.

Ich freue mich auf Ihre E-Mail. 

Andere Fragen oder Bedenken

Sie haben andere Fragen oder Bedenken?

Nur zu – ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen.