FÜR SIE: Checkliste zur Vorbereitung einer Verfahrensdokumentation

Wenn ich mich kurz vorstellen darf

Hallo, ich bin
Dörte Schröder-Herold

Umstellung auf digitale Buchhaltung?

Nichts leichter als das! 

 

Mit meiner Erfahrung im Bereich digitale Finanzbuchhaltung und digitales Kanzleimanagement helfe ich Ihnen, Ihre vorbereitende Buchführung einfach, digital und sicher zu gestalten. 

Ich bin Dörte

Wo ich herkomme

Als Tochter eines Handwerker-Paares habe ich bereits als Kind mitbekommen, was es heißt den ganzen Tag für seine Kunden zu arbeiten und dann am Abend noch den Papierkram zu erledigen.

 

Angebote, Rechnungen schreiben und noch das notwendige Material bestellen.


Meine Mutter „durfte“ dann immer noch schnell den Schreibkram erledigen, aber eigentlich war das

so gar nicht ihr Ding.

Sie hat es zwar immer zuverlässig erledigt, war aber auch froh, wenn ich ihr geholfen habe.


Nun nach über 20 Jahren Erfahrung im Bereich Buchführung und Finanzen, möchte ich meine Erfahrung gerne den heutigen Handwerkern zur Verfügung stellen und ihre Buchhaltung für die Zukunft optimal gestalten.

 

Biene

Was ich bisher so gemacht habe

Ich arbeite seit über 20 Jahren im Bereich Finanzen und Buchführung. Die Unternehmen waren immer digital weit vorne und das zu Zeiten, wo E-Mails und Internet noch eher „Luxus“ waren. Mein erster Chef träumte immer von einem papierlosen Büro.


Nun ja, ganz so schnell ging es nicht, aber Online-Banking, Rechnungen per E-Mail und Angebots- und Rechnungsprogramme etablierten sich langsam. Dann folgten die Cloud-Speicher und ja das mit der „Wolke“ und irgendwo wird alles aufgehoben, kostete etwas Gewöhnung. Ob nun komplett papierlos oder mit ein bisschen Post, aber in der Zukunft kommen Rechnungen wohl zu 90 % digital und auch öffentliche Auftraggeber werden komplett auf elektronische Belege umstellen.

 

Somit war ich recht früh mit den digitalen Komponenten vertraut und habe immer versucht möglichst digital mit den Lieferanten, Kunden und den Steuerbüros zusammenzuarbeiten. Und wenn mal etwas fehlte, gab es schnell eine E-Mail oder einen Link, wo die Unterlagen bereitgestellt wurden.

 

Irgendwann habe ich die Seite gewechselt und bin vom Unternehmen in die Steuerkanzlei gewechselt. Ich war neugierig, wie dort viele Mandanten mit ganz unterschiedlichen Branchen bearbeitet werden. Doch dann – oh – damit hatte ich nicht gerechnet, es gab unendlich viel Papier und Ordner und sehr volle Schreibtische.


Als ich dann meine eigenen Mandanten etwas besser kannte, habe ich festgestellt, dass diese bereits oft schon digitale Werkzeuge nutzten und auch Ihre Belege extra für das Steuerbüro sortierten und ausdruckten. Somit habe ich dann versucht so gut es ging, digital mit diesen Mandanten zu arbeiten, aber eigentlich muss man immer bei dem Inhaber, im Betrieb vor Ort die Prozesse vereinfachen und zeitsparend gestalten.


Das mein Herz immer für die Inhaberseite schlagen wird, habe ich mich entschlossen genau diese Lücke zwischen Inhaber/Unternehmer und Steuerbüro zu schließen und möchte insbesondere den Handwerkern helfen, die Vorteile für Ihren Betrieb zu nutzen.

 

Meine Angebote

Belege Handwerk

Umstellung auf eine digitale Buchführung

Nie wieder Last-Minute Vorbereitungen für den Steuerberater.

 

Würden Sie die Zeit und Mühen, welche Sie für ihre vorbereitende Buchführung aufwenden auch lieber einsparen und für andere Dinge verwenden?

Schreiben Sie mir

Verfahrensdokumentation

Mehr als nur ein sperriges Wort.

 

Die Vorlage einer solchen Dokumentation ist Pflicht bei künftigen Betriebsprüfungen.

Neugierig geworden? Oder haben Sie Fragen?

Ich habe noch Fragen

Sie haben Fragen zur Umstellung und dem Aufwand für Sie? 

Das ist vollkommen verständlich – gerne beantworte ich hierzu Ihre Fragen.

Ich nutze bereits ein System

Sie nutzen für Ihre Angebote und Rechnungen bereits ein System und wissen nicht, ob das auch passt. 

Schreiben Sie mir, was Sie nutzen und ich prüfe gerne, ob das passt und wie eine Lösung aussehen könnte.

Ich freue mich auf Ihre E-Mail an doerte@fairdok.de 

Andere Fragen oder Bedenken

Sie haben andere Fragen oder Bedenken?

Nur zu – ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen.