FÜR SIE: Checkliste zur Vorbereitung einer Verfahrensdokumentation

Endlich weniger Papierkram

Ihre Buchführung kostet Sie zu viel Zeit und Nerven?

Digitales Rechnungsmanagement und die Erstellung einer Verfahrensdokumentation bringen Sicherheit bei künftigen Betriebsprüfungen.

Ich bin Dörte

Nie wieder Last Minute Vorbereitung für den Steuerberater

Der Termin für die Abgabe der Belege beim Steuerberater rückt wieder näher. Sie müssen noch die Belege sortieren, einscannen, abspeichern und hochladen. Vielleicht müssen Sie sogar noch den klassischen Pendel-Ordner vorbereiten.

 

Viel lieber würden Sie jedoch Ihre Aufträge fertig bekommen und nicht immer so viel Zeit für den Papierkram aufwenden.

 

Sie sind bereits sehr gut im Geschäft oder stehen noch ganz am Anfang und wollen Ihre Zeit lieber für Ihre Kunden oder Ihre Ideen aufwenden. Sie wissen, dass eine funktionierende Buchführung wichtig ist, aber das gehört definitiv nicht zu Ihren Lieblingsaufgaben.

Belege Handwerk

Nie wieder Zettelwirtschaft - Alle Belege befinden sich an einem Ort

Sicher haben Sie sich schon öfters vorgenommen, die vorbereitenden Arbeiten zur Buchführung wöchentlich zu erledigen und nicht immer erst bis zum Termin zu warten.

 

Vielleicht haben Sie sich auch auf Anraten einen Scanner gekauft, um die Belege zu digitalisieren. Aber leider bedeutet das für Sie auch nur wieder mehr Zeitaufwand und letztlich mehr Arbeit.


Eigentlich müssten Sie sich auch mal wieder in Ruhe mit den Zahlen beschäftigen, damit Sie wissen, wo Sie stehen.

Alles im Blick – alle wichtigen Zahlen mit einem Klick

Trauen Sie sich und stellen Sie um auf eine digitale Buchführung.

 

Ihre Belege sind wöchentlich immer auf dem aktuellen Stand.

Somit haben Sie auch einen genauen Überblick über die noch offenen Forderungen und Verbindlichkeiten. 

 

Alles ist perfekt sortiert und sehr übersichtlich in der Darstellung.

Zeitaufwändiges Suchen und Finden gehört definitiv der Vergangenheit an.

Mehr Zeit für Ihr Geschäft oder was Ihnen wichtig ist

In einem persönlichen Termin, gerne bei Ihnen vor Ort, besprechen wir Ihre aktuelle Bearbeitungsweise, größten Herausforderungen und unliebsame Arbeiten und Zeitfresser.

 

Ganz wichtig:  Worauf legen Sie besonders Wert und was ist Ihnen wichtig. 

 

Gerne würde ich anschließend die Belege von 2 bis 3 (alten) Monaten mitnehmen, wo möglichst viele der aktuellen Lieferanten und Kunden enthalten sind.

 

Im Anschluss übernehme ich die Einrichtung der Online-Software mit allen Bestandteilen.

 

Die Ansprache der Lieferanten bezüglich digitaler Rechnungen wird ebenfalls übernommen.

Mann im Liegestuhl

Was haben Sie ganz konkret davon?

Kein Zeitaufwand mehr für die Vorbereitung der Belege

Sie brauchen nichts mehr extra zusammenstellen oder einscannen. 

Auch der Abgleich von Kontoumsätzen entfällt.

Jederzeit die offenen Rechnungen im Blick

Ob Rechnungen an Kunden oder von Ihren Lieferanten. Sie sehen sofort, was noch offen ist.

Gerechte Steuer-Vorauszahlungen

Durch die Vollständigkeit der Belege werden Sie genau die Umsatzsteuer Vorauszahlung leisten, 

die sich nach Buchung aller Belege ergibt.

Viele Selbstständige reichen immer nur die bezahlten Belege ein und zahlen somit meistens zu viel. 

Wenn Sie zu denen gehören, die Ihre Belege immer auf den letzten Drücker beim Steuerberater abgeben, 

wird Umsatz und Kosten für die Umsatzsteuer Voranmeldung oftmals auch nur geschätzt.


Noch mehr Vorteile finden Sie hier.

Betriebsprüfungen sind in der Zukunft kein Problem

Sind die Hauptarbeiten der Umstellung auf eine digitale Buchführung erledigt, erhalten Sie über alles eine Verfahrensdokumentation. Diese dient Ihnen als Leitfaden und Nachschlagewerk.  

 

Diese Dokumentation gibt Ihnen Sicherheit bei künftigen Betriebsprüfungen.
Die Vorlage einer Verfahrensdokumentation bei einer Betriebsprüfung ist Pflicht. 

 

Wenn diese fehlt, kann ein Prüfer Ihre Buchführung verwerfen und unangenehme 

Hinzu – Schätzungen vornehmen. Aber jetzt müssen Sie sich um dieses Thema keine Sorgen mehr machen.

Neugierig geworden?

Sind Sie neugierig geworden? 

Dann fordern Sie hier gerne Ihr Angebot an. 

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Sie haben Fragen?

Ich habe noch Fragen

Sie haben Fragen zur Umstellung und dem Aufwand für Sie? 

Das ist vollkommen verständlich – gerne beantworte ich hierzu Ihre Fragen.

Ich nutze bereits ein System

Sie nutzen für Ihre Angebote und Rechnungen bereits ein System und wissen nicht, ob das auch passt. 

Schreiben Sie mir, was Sie nutzen und ich prüfe gerne, ob das passt und wie eine Lösung aussehen könnte.

Ich freue mich auf Ihre E-Mail an doerte@fairdok.de 

Andere Fragen oder Bedenken

Sie haben andere Fragen oder Bedenken?

Nur zu – ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen.

Checkliste Verfahrensdokumentation

jetzt (für 0€) meine Checkliste:

Checkliste für die Vorbereitung einer Verfahrensdokumentation

Mit dieser Checkliste verschaffen Sie sich schnell einen Überblick, welche Hardware und Software-Systeme bei Ihnen im Einsatz sind und in einer Verfahrensdokumentation beschrieben werden sollten.

Mehr Zeit für Ihr Geschäft oder was Ihnen wichtig ist

Gib hier deine Überschrift ein